Gut zu wissen

Wir teilen unser Wissen gern mit Ihnen. Deshalb informieren wir Sie regelmäßig über aktuelle Nachrichten und Entwicklungen, die Auswirkungen auf Ihren und unseren wirtschaftsrechtlichen Alltag haben. So können wir gemeinsam und zeitnah auf alle Herausforderungen reagieren.

Awards
31.01.2020
Nürnberg/Frankfurt/München, 31.01.2020: Die DATEV hat iovos für den hohen Stand der Digitalisierung in der Beratung als
Steuern
22.10.2020
Ab sofort können Unternehmen die Überbrückungshilfen II für den Förderzeitraum von September bis Dezember 2020 beantragen. Sie werden ebenso wie die Hilfen der ersten Phase als Zuschuss zu den betrieblichen Fixkosten gewährt – allerdings mit einzelnen Verbesserungen bei den Antragsvoraussetzungen.
Recht
15.10.2020
In einem Streitfall vor dem Arbeitsgericht Berlin hielt eine Arbeitgeberin die Konzernbetriebsratssitzung als Präsenzsitzung wegen des Corona-Risikos für nicht vertretbar – zu Unrecht, wie die Richter entschieden. Die Durchführung einer Konzernbetriebsratssitzung als Präsenzsitzung kann trotz Corona nicht verboten werden.
Steuern
08.10.2020
Die steuerliche Handhabung des Zuflusses der Vorteile aus einem Aktienoptionsrecht, das ein Arbeitgeber gewährt, birgt häufig steuerlichen Zündstoff. Aktuell das sich das Finanzgericht Baden-Württemberg mit der Besteuerung von Aktienoptionsrechten beschäftigt.
Steuern
01.10.2020
Der Bund hat am 29. September 2020 im Rahmen einer Telefonkonferenz mit den Bundesländern beschlossen, die Antragsfrist für die Überbrückungshilfe I (Fördermonate Juni bis August) – letztmalig – bis zum 9. Oktober 2020 zu verlängern.
Recht
25.09.2020
Ein Arbeitgeber muss zuerst abmahnen, bevor er das Arbeitsverhältnis fristlos kündigen kann. Dies gilt vor allem dann, wenn der betroffene Arbeitnehmer nur einmal unentschuldigt gefehlt hat – sogar wenn das unentschuldigte Fehlen schon am dritten Arbeitstag passiert. Dies hat das Landesarbeitsgericht Kiel klargestellt.
Recht
17.09.2020
Das Bundeskabinett hat den Entwurf eines Gesetzes zur Beschäftigungssicherung infolge der COVID-19-Pandemie (Beschäftigungssicherungsgesetz) zusammen mit dem Entwurf einer Ersten Verordnung zur Änderung der Kurzarbeitergeldverordnung sowie den Entwurf einer Zweiten Verordnung über die Bezugsdauer für das Kurzarbeitergeld beschlossen.
Steuern
11.09.2020
Eine Abschaffung der Umsatzsteuer auf Sachspenden ist aus unionsrechtlichen Gründen nicht möglich. Dies erklärt die Bundesregierung in ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion. Unternehmen, die Sachspenden vorsehen, sollten also auch umsatzsteuerliche Aspekte beachten.
Steuern
04.09.2020
Das Bundeskabinett hat am 2. September den Entwurf für das Jahressteuergesetz 2020 beschlossen. Es bringt u.a. Neuerungen beim Investitionsabzugsbetrag für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Maßnahmen für mehr Digitalisierung und zur Bekämpfung von Steuergestaltungen.
Recht
28.08.2020
Die digitale Arbeitszeiterfassung mittels Fingerabdruck erscheint einfach, präzise und modern. Doch einer Erfassung des Fingerabdrucks müssen die Mitarbeiter ausdrücklich zustimmen. In einem aktuellen Streitfall vor dem Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg wurde festgestellt, dass ein Arbeitnehmer jedenfalls nicht zu einer Zeiterfassung per Fingerabdruck-Scanner verpflichtet ist.
Steuern
21.08.2020
Das Finanzgericht Düsseldorf hat sich mit der Bewertungsmethode bei Grundstücksschenkungen befasst. Der Kaufpreis eines im Wege einer mittelbaren Grundstücksschenkung zugewandten Grundstücks kann demnach Vergleichswert für dieses Grundstück i.S.d. § 183 Abs. 1 Satz 1 BewG sein.
Steuern
14.08.2020
Hat ein Betrieb binnen zweier Jahre vor einem Erbfall oder einer Schenkung Verwaltungsvermögen aus Eigenmitteln erworben oder umgeschichtet, fällt insoweit die erbschaft- und schenkungsteuerrechtliche Begünstigung des Betriebsvermögens fort. Dies hat der BFH jetzt in fünf Fällen zu Erbschaften und Schenkungen in den Jahren 2007 sowie 2010 bis 2012 entschieden.
Recht
06.08.2020
Das Sozialgericht Speyer hat die Gewährung von Kurzarbeitergeld auch auf Geschäftsführerebene für einen Geschäftsführer einer haftungsbeschränkten Unternehmensgesellschaft (UG) bejaht.