Gut zu wissen

Wir teilen unser Wissen gern mit Ihnen. Deshalb informieren wir Sie regelmäßig über aktuelle Nachrichten und Entwicklungen, die Auswirkungen auf Ihren und unseren wirtschaftsrechtlichen Alltag haben. So können wir gemeinsam und zeitnah auf alle Herausforderungen reagieren.

Steuern
12.06.2020
Die Entfernungspauschale gilt für Wege zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte arbeitstäglich für einen Hin- und einen Rückweg. Legt ein Arbeitnehmer an einem Arbeitstag nur einen dieser Wege zurück, ist für den betreffenden Arbeitstag nur die Hälfte der Entfernungspauschale als Werbungskosten zu berücksichtigen. Dies hat der Bundesfinanzhof jetzt klargestellt.
Steuern
04.06.2020
Die Überführung von vor 2009 erworbenen Aktien vom Betriebs- in das Privatvermögen stellt aus steuerlicher Sicht keinen Erwerb dar und steht diesem auch nicht gleich. Ein späterer Veräußerungsgewinn führt deshalb nicht zu Einkünften aus Kapitalvermögen. Dies hat das Finanzgericht Münster jetzt klargestellt.
Steuern
20.05.2020
Der 5. Senat des Niedersächsischen Finanzgerichts hat als erstes Finanzgericht unter Berücksichtigung des Urteils des Europäischen Gerichtshofs vom 13.06.2019 (C-420/18) zur Steuerbarkeit der Einnahmen eines Verwaltungsratsvorsitzenden Stellung genommen.
Steuern
07.05.2020
Das niedersächsische Finanzgericht hat sich in einem aktuellen Streitfall mit der Widerlegung des Anscheinsbeweises für die private Nutzung eines betrieblichen Pkw durch den einzigen Kommanditisten einer GmbH & Co KG beschäftigt. Das Urteil hat große praktische Bedeutung.
Steuern
29.04.2020
Unternehmen, die aufgrund der Corona-Krise mit einem Verlust in diesem Jahr rechnen, können ab sofort neben den bereits für 2020 geleisteten Vorauszahlungen auch eine Erstattung von für 2019 gezahlten Beträgen beantragen – auf Grundlage eines pauschal ermittelten Verlustes für das aktuelle Jahr. So erhalten Unternehmen schnelle und unbürokratische Liquiditätshilfe.
Steuern
23.04.2020
Unternehmen und Bürger, die sich für den gesellschaftlichen Zusammenhalt in der Corona-Krise engagieren und Spenden leisten, profitieren jetzt von Steuererleichterungen bei gemeinnützigem Engagement.
Steuern
09.04.2020
Anlässlich der Corona-Krise hat das Bundesamt für Justiz (BfJ) mehrere entlastende Maßnahmen zugunsten derjenigen Unternehmen beschlossen, die ihre Jahresabschlüsse bisher nicht fristgerecht einreichen konnten.
Steuern
25.03.2020
Durch das Coronavirus sind in der Wirtschaft bereits beträchtliche Schäden entstanden und es werden noch weitere Einschnitte entstehen. Die Bundesregierung will den Geschädigten durch steuerliche Maßnahmen zur Vermeidung unbilliger Härten entgegenkommen. Das BMF hat dazu ein entsprechendes Schreiben veröffentlicht.
Steuern
09.03.2020
Der Rat der EU hat vereinfachte Mehrwertsteuer-Vorschriften für Kleinunternehmen beschlossen. Die neuen Maßnahmen sollen dazu beitragen, den Verwaltungsaufwand und die Befolgungskosten für Kleinunternehmen zu verringern.
Steuern
20.02.2020
In insgesamt sieben Urteilen hat der BFH zahlreiche Fragen zu den konkreten Voraussetzungen der Konzernklausel nach § 6a des Grunderwerbsteuergesetzes (GrEStG) beantwortet und die Gewährung der Steuerbegünstigung bei Erfüllen der Voraussetzungen bestätigt. Die für die Grunderwerbsteuer geltende Steuerbegünstigung bei Umstrukturierungen im Konzern nach § 6a GrEStG stellt danach keine unionsrechtlich verbotene Beihilfe dar.
Steuern
13.02.2020
Ein Entgelt, das der Arbeitgeber an seine Mitarbeiter für die Anbringung von Werbung an dessen privaten Pkw bezahlt, ist als Arbeitslohn zu klassifizieren und unterliegt damit der Lohnsteuer. Dies hat das Finanzgericht Münster entschieden.
Steuern
07.02.2020
Trägt ein Aufsichtsratsmitglied aufgrund einer nicht variablen Festvergütung kein Vergütungsrisiko, ist es nicht als Unternehmer tätig. Dies hat der Bundesfinanzhof entgegen bisheriger Rechtsprechung jetzt entschieden.
Steuern
10.01.2020
In einem Streitfall vor dem Finanzgericht Hamburg hatte das Finanzamt bei einer Grundstücksschenkung an ein Kind und anschließender Weiterschenkung an das Enkelkind Schenkungsteuer festgesetzt – zu Unrecht, wie sich herausstellte.