Aktuelles

11. Okt 2017

Mindestlohn gilt auch an Feiertagen und bei Nachtarbeit

Die Höhe der Entgeltfortzahlung an Feiertagen bestimmt sich – soweit kein höherer tariflicher oder vertraglicher Vergütungsanspruch besteht – nach § 2 EFZG i. V. m. § 1 MiLoG. Sieht ein Tarifvertrag einen Nachtarbeitszuschlag vor, der auf den tatsächlichen Stundenverdienst zu zahlen ist, ist auch dieser mindestens aus dem gesetzlichen Mindestlohn zu berechnen.
mehr
05. Okt 2017

Frühstück für die Mitarbeiter und seine steuerlichen Konsequenzen

Das Finanzgericht Münster hat sich in einem aktuellen Streitfall mit der Frage befasst, ob trockene Brötchen in Kombination mit Heißgetränken ein lohnsteuerpflichtiger Sachbezug in Form eines Frühstücks sind.
mehr
29. Sep 2017

Neues Urteil zur Entfernungspauschale

Die Entfernungspauschale für Fahrten zum Beschäftigungsort ist auch dann nur einmal zu gewähren, wenn die Rückfahrt nicht am selben Tag vorgenommen wird wie die Hinfahrt. Dies hat das Finanzgericht Münster jetzt klargestellt.
mehr
21. Sep 2017

Achtung Online-Händler: Finanzamt darf Domain pfänden

Bei Steuerrückständen ist das Finanzamt berechtigt, die Ansprüche zu beschlagnahmen, die der Steuerschuldner aus seinem Vertrag über eine Internet-Domain hat. Denn die schuldrechtlichen Ansprüche, die dem Inhaber einer Internet-Domain gegenüber der Registrierstelle zustehen, stellen ein pfändbares Vermögensrecht dar.
mehr
15. Sep 2017

Arbeitgeberhaftung: Verkehrssicherungspflicht bei Sturm?

Als im Mai 2015 Tief Zoran über Deutschland fegte, zerstörte dabei ein Großmüllbehälter das Auto eines Arbeitnehmers auf dem Betriebshof. Hat damit der Arbeitgeber seine Verkehrssicherungspflicht verletzt?
mehr
07. Sep 2017

Geschenke an Geschäftsfreunde: Was müssen Sie beachten?

Der BFH hat kürzlich die Steuerregeln für Geschäftsgeschenke verschärft. Danach könnten viele Unternehmer ihre Geschäftsgeschenke nicht mehr als Betriebsausgabe abziehen. Auf Nachfrage des BdSt gibt das Bundesfinanzministerium jetzt allerdings Entwarnung: Es bleibt bei der bisherigen Rechtslage.
mehr
31. Aug 2017

Steuergestaltung – Wenn das Finanzamt Missbrauch wittert

Mit der Steuergestaltung werden laufende oder einmalige Steuerzahlungen optimiert. In einem Streitfall vor dem FG Baden-Württemberg ging es um die Frage des Gestaltungsmissbrauchs, wenn eine Mutter ihrer Tochter zur Finanzierung des Studiums den Nießbrauch an einem vermieteten Grundstück bestellt.
mehr
24. Aug 2017

Wann ist der GmbH-Geschäftsführer sozialversicherungspflichtig?

Die Versicherungspflicht eines GmbH-Geschäftsführers, der zugleich deren Gesellschafter ist, hängt wesentlich davon ab, ob trotz seiner Kapitalbeteiligung noch ein Verhältnis der persönlichen Abhängigkeit vorliegt, erklärt das Sozialgericht Stuttgart in einem aktuellen Urteil.
mehr
16. Aug 2017

Zur Kontrolle der Arbeitsbereitschaft

Ein Taxiunternehmen kann von einem bei ihm beschäftigten Taxifahrer nicht verlangen, während des Wartens auf Fahrgäste alle drei Minuten eine Signaltaste zu drücken, um seine Arbeitsbereitschaft zu dokumentieren, entschied das Arbeitsgericht Berlin in einem aktuellen Streitfall.
mehr
09. Aug 2017

Fahrtkostenerstattungen und ihre Tücken

Grundsätzlich müssen Arbeitgeber keine Fahrtkosten der Arbeitnehmer zur Arbeitsstelle erstatten. Einige Betriebe tun dies dennoch, als freiwilliger Bonus für den Arbeitnehmer. Nun hat sich das Finanzgericht des Saarlandes im Urteil 2 K 1082/14 vom 24.05.2017 mit der steuerlichen Seite von Fahrtkostenerstattungen beschäftigt.
mehr

Aktuelles

11. Okt 2017 Mindestlohn gilt auch an Feiertagen und bei Nachtarbeit Die Höhe der Entgeltfortzahlung an Feiertagen bestimmt sich – soweit kein höherer tariflicher oder vertraglicher Vergütungsanspruch besteht – nach § 2 EFZG i. V. m. § 1 MiLoG. Sieht ein Tarifvertrag einen Nachtarbeitszuschlag vor, der auf den tatsächlichen Stundenverdienst zu zahlen ist, ist auch dieser mindestens aus dem gesetzlichen Mindestlohn zu berechnen. mehr

05. Okt 2017 Frühstück für die Mitarbeiter und seine steuerlichen Konsequenzen Das Finanzgericht Münster hat sich in einem aktuellen Streitfall mit der Frage befasst, ob trockene Brötchen in Kombination mit Heißgetränken ein lohnsteuerpflichtiger Sachbezug in Form eines Frühstücks sind. mehr

29. Sep 2017 Neues Urteil zur Entfernungspauschale Die Entfernungspauschale für Fahrten zum Beschäftigungsort ist auch dann nur einmal zu gewähren, wenn die Rückfahrt nicht am selben Tag vorgenommen wird wie die Hinfahrt. Dies hat das Finanzgericht Münster jetzt klargestellt. mehr

Kontakt

Zentrale: +49 911/274 23 23 - 0 E-Mail: infoNo spam, please@iovos.de Standorte: Nürnberg, München, Frankfurt, Regensburg Ansprechpartner: Rechtsberatung, Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung, Unternehmensberatung